Weißköpfiges Fleischschaf

Abkürzung: WK

Rassetypische Merkmale

Mittelgroßes einheitlich weißes Fleischschaf mit freiem Gesicht. Der kurze Hals sitzt breit und kräftig an der Brust und Schulter. Die Ohren sind derb und mittelgroß, etwas nach unten stehend, jedoch nicht hängend. Hornlos. Wollbesatz der Extremitäten bis an das Vorderfußwurzelgelenk und an das Sprunggelenk herunter reichend. Ein freies Röhrenbein ist erwünscht. Verlangt wird eine Jugendentwicklung, die eine Erstzulassung mit 7 – 9 Monaten ermöglicht. Für Koppel- und Hütehaltung auf ertragreichen Grünlandstandorten bei feuchtem, maritimen Klima besonders geeignet. Auf die Eignung auch für geringere bis mittlere Standorte, für die Haltung in Großherden und für etwas problematische Haltungsverhältnisse wird besonders geachtet. Bei mittlerem bis großem Rahmen wird ein geschlossenes, einheitlich weißes Vlies mit einer Faserstärke um 37 – 40 Mikron gewünscht. Der Schädel soll einen Wollschopf tragen, Gesicht und Unterbeine sollen nur geringgradig bewollt und möglichst frei von Pigmentflecken sein.



Zuchtziel

Mittelgroßes bis großes, widerstandsfähiges, frohwüchsiges Fleischschaf mit guter Ausprägung der Fleischtragenden Körperpartien. Der Rumpf soll tief, tonnig in der Rippe und Flanke sein, mit stark nach vorn gewölbter Brust, der Rücken lang und breit, dabei mit fester Nierenpartie und anschließendem kräftigen geradem Becken. Hohes Maß an Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Klima- und Bodenverhältnisse. Die Muttertiere sind sehr frühreif und fruchtbar. Eine dunkle Pigmentierung der Nasenschleimhäute und der Klauen ist erwünscht.



Leistungsangaben

 

Körper-Gewicht (kg)

Vlies-Gewicht (kg)

Ablamm-ergebnis (%)

Widerrist-höhe (cm)

Rumpf-Länge (cm)

Altböcke

110 - 150

5,0 - 8,0

-

80 - 85

90 - 105

Jährlingsböcke

90 - 120

5,0 - 8,0

-

-

-

Lammböcke
(6 Monate)

60 - 90

-

-

-

-

Mutterschafe

70 - 100

5,0 - 6,0

180

70 - 80

75 - 90

Zuchtlämmer (6 Monate)

50 - 60

-

-

60 - 70

70 - 75

Die täglichen Zunahmen liegen bei Mastlämmern im Bereich von 350 - 400 g, die Schlachtausbeute beträgt bei einem handelsüblichen Lebendgewicht von 42 kg 48 - 52 %.

 

zurück zu den Fleischschafen

Aktuelles

Schäfereikalender 2018

Der neue Schäfereikalender 2018 ist da. Der Schäfereikalender ist für jeden Schäfer (und auch...


Aktuelles

Schafbockauktionen des Landesverbandes 2016

Der Hammer auf den Husumer Auktionen des Landesverbandes Schleswig-Holsteinischer Schaf- und...