09.07.14

Schaftag im Freilichtmuseum Molfsee mit Spinnwettbewerb und Modenschau

Am Sonntag, den 15.06.2014 drehte sich im Freilichtmuseum Molfsee alles rund ums Schaf. Das Freichlichtmuseum Molfsee hatte wieder zum Schaftag eingeladen und viele Aussteller, darunter auch der LV sind dieser Einladung gefolgt. Uwe Jansen und Anke Mückenheim zeigten den Zuschauern das Schafescheren und es gab einige Mitmachaktionen wie Filzen und Spinnen. Wie jedes Jahr trafen sich die norddeutschen Handspinner zum Schaftag in Molfsee. Aber in diesem Jahr gab es eine Neuerung. Der Landesverband hatte die Spinnerinnen zu einem kreativen Spinnwettbewerb eingeladen. Dabei sollte es nicht um Tempo gehen, sondern um Phantasie und spinnerisches Geschick!

Jede teilnehmende Person bekam ca. 60 g Merino-Kardenband in den Farben weiß, grün und gelb. Daraus sollte dann im Laufe des Vormittags ein Garn nach eigenem Geschmack gesponnen werden. Und die Spinnerinnen legten sich mächtig ins Zeug und zeigten den Zuschauern wie unterschiedlich man ein Garn gestalten kann. Neben diesem Wettbewerb kam das gemütliche Beisammensein und das Schnacken nicht zu kurz. Ab 13.00 Uhr wurden die verschiedenen Stränge dann ausgestellt und den Besuchern zur Wahl ihres Lieblingsgarns präsentiert. Die Wahl fiel den zahlreichen Besuchern sichtlich schwer, denn kein Garn glich dem anderen und alle Garne waren für sich sehr hübsch und originell. Am Ende entschieden sich aber die meisten der Wähler für das sehr akkurat und gleichmäßig gesponnene Garn von Dorothee Wagner. Sie erhielt für ihr Highlight 100 g Tussah-Seidenfasern, die von Frauke Wechselberg gesponsert wurden. Aber auch die anderen Teilnehmer sollen nicht vergessen werden. Bei dem 1. kreativem Spinnwettbewerb haben mitgemacht:

Heike Boll, Christine Miksch, Sabine Sachtleben- Schrader, Susanne Scheidt, Frauke Wechselberg, Ingo Mitzloff, Ulrike Bielefeldt, Jutta Kohlbeck- Gangl, Sylvia Madey, Birgit Wortmann, Wolfgang Gresens, Hannelore Hansen, Barbara Neubauer, Kirsten Lohmüller, Hanne tor Horst und Reingard Lindenthal.

An dieser Stelle an alle Spinnerinnen ein großes Dankeschön fürs Mitmachen und herzliche Glückwünsche!

Neben diesem Highlight gab es noch über den Tag mehrere Modenschauen, bei denen dem Publikum schicke Modelle aus Schafswolle vorgeführt wurden. Die Zuschauer und auch die Vorführer hatten bei den Modenschauen viel Spaß und nebenbei konnte einiges Wissen über die Schafe vermittelt werden.

Ein herzliches Dankeschön an die Models und an die Firma „Bollmann und Schweiger“, die uns die Kleidung zur Verfügung gestellt hat!