09.07.14

“Köddelkurs” wieder gut angenommen

Wie schon seit einigen Jahren hatte der Bezirk Ostholstein mit seinem Vorsitzenden Herbert Minks wieder zu einem “ Köddelkurs” nach Neutestorf eingeladen. Bei dem ½- tägigen Kurs, den die engagierte Fuchsschafzüchterin Frauke Wechselberg kostenfrei auf ihrem Hobbybetrieb durchführt, bekommen die Teilnehmer in Theorie und Praxis das Rüstzeug, selber die Kotproben ihrer Schafe unter dem Mikroskop auf Wurmeier zu untersuchen. Dadurch wird auf einfache Weise und sehr schnell die Parasitenbelastung der Schafe sichtbar und die Entscheidung, ob eine Behandlung erforderlich ist, auf eine solide Grundlage gestellt. Auch die Kontrolle nach der Behandlung zeigt, ob das Medikament überhaupt geholfen hat. In einer Zeit, in der immer mehr Resistenzen gegen die verschiedenen Wirkstoffgruppen auftreten , ist dies die wichtigste Untersuchung überhaupt. Daneben wird über die verschiedenen Wurmmittel und die Möglichkeiten, durch Weidehygiene die Wurmlast insgesamt zu verringern, informiert.

Auch der Umgang mit dem Mikroskop wurde erklärt und einige bei “ebay” ersteigerte Mikroskope konnten zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Mit 14 Teilnehmern war der Kurs so gut besucht, dass in Gruppen an den Mikroskopen gearbeitet werden mußte. Wer nicht am Mikroskop arbeitete, hatte bei Kaffee und Kuchen Zeit für einen Klönschnack und natürlich für eine Besichtigung der Fuchsschafherde.

Da sowohl der Berufsschäfer als auch der/die Hobbyhalter/In vertreten waren, gab es lebhafte Gespräche und für alle neue Gesichtspunkte.

Die Stimmung war prächtig und am Ende des Tages ging man mit den Gedanken an einen schönen Tag auseinander. C.W.