02.11.11

Fachtagung „Schafe und Ziegen – Milch und Fleisch aus unserer Landschaft“

Der Bundesverband Deutscher Ziegenzüchter (BDZ) und Bioland organisieren gemeinsam mit Unterstützung der Vereinigung Deutscher Landesverbände eine Schaf- und Ziegentagung vom 12. bis 14. Dezember 2011 in Freiburg.

Am ersten Veranstaltungstag finden drei verschiedene Exkursionen zu diversen Ziegenhöfen und Schäfereien mit den Themen „Landschaftspflege“, „Milchziegen“ und „Schafe, Fleisch und Milcherzeugung“ statt. Auf den Exkursionen erfahrene Themen werden bei der Tagung weiter bearbeitet. So die Frage: Ist weidebasierte Ziegenhaltung, wie sie im Schwarzwald erfolgt, keine Landschaftspflege? Oder Aspekte der Kitz- und Lämmeraufzucht und vor allem der Vermarktung. Der Austausch mit den Nachbarländern im Dreiländereck zieht sich durch die ganze Tagung, z. B. bei der Tiergesundheit, vor allem aber bei der Züchtung. Aktuelle Diskussionen wie zur Enthornung oder zur Interessensvertretung der Erwerbsmilchschaf- und -milchziegenhalter werden aktiv aufgegriffen. Die Tagung ist ein Treffpunkt für alle Schaf- und Ziegenhalter und -züchter, Berater, Wissenschaftler und Firmen in diesem Bereich. Der Wechsel zwischen verschiedenen Programmpunkten ist jederzeit möglich. Diskussionen sind bei allen Programmpunkten eingeplant und die aktive „Einmischung“ aller erwünscht! An diesen Tagen werden viele wichtige Themen für Schaf- und Ziegenhalter besprochen und erarbeitet. Die Vorträge und Workshops werden von unterschiedlichen hochqualifizierten Fachleuten und Praktikern durchgeführt. Das genaue Programm kann in der Geschäftsstelle angefordert werden. Kosten für Mitglieder des Schafzucht- und Ziegenzuchtverbandes:

Exkursionsbeitrag: 35,00€

Dienstag und Mittwoch: 105,00 € (bis 7.11.11 Frühbucherangebot: 75,00€)

Buchung einzelner Tage möglich, Kosten für Verpflegung während der Tagung fallen extra an!

Falls es genügend Interessenten gibt wird der Landesverband eine gemeinsame Fahrt organisieren. Melden Sie sich also umgehend in der Geschäftsstelle an (Tel.: 0431/332608)